Teil 3/7: Glaubenssätze bestimmen deine Lebensqualität ?

Welchen Einfluss haben Glaubenssätze auf dein Leben ?

Positive Glaubenssätze fördern dich, negative sabotieren dein Leben

Glaubenssätze über Erfolg

Glaubenssätze Erfolg

Nehmen wir zwei Menschen Sven und Andreas, die in der gleichen Stadt wohnen, die gleiche Ausbildung haben, dem gleichen Beruf nachgehen und sogar in der gleichen Firma arbeiten.

Sven ist so richtig erfolgreich mit dem was er tut und zieht das Glück nur so in sein Leben, während Andreas erfolglos bleibt und eine Niederlage der anderen nach sich zieht.

Sven strotzt nur so vor Selbstbewusstsein, während Andreas sich immer wieder selbst klein hält und zu allem „Ja und Amen“ sagt, nur um keinen Streit vom Zaun zu brechen, dem er nicht gewachsen ist.

Natürlich sind Sven und Andreas ganz unterschiedlich aufgewachsen.

Beide haben ganz unterschiedliche Talente, unterschiedliche Charakterzüge und natürlich sind die Menschen mit denen die beiden sich umgeben ebenfalls von ausschlaggebender Bedeutung.

Und dennoch haben die jeweiligen Glaubenssätze einen maßgeblichen Einfluss darauf, ob sich etwas im Leben bewegt, oder ob alles so bleibt wie es ist.

Glaubenssätze halten dich da wo du bist

Für Sven, bei dem alles gut läuft, ist das prima für Andreas jedoch ein vorprogrammiertes Desaster.

Warum ?

Glaubenssätze, die uns klein halten und kein Wachstum zulassen, entwickeln über die Jahre eine ganz besondere Eigendynamik, die in Form einer Abwärtsspirale wirken kann.

Je länger wir die zugrunde liegenden Themen nicht angehen, desto unangenehmer werden die Konsequenzen mit der Zeit.

 

Glaubenssätze über Geld

Glaubenssätze Geld

Ein weiteres Beispiel:

André hat ungünstige Glaubenssätze in Bezug auf Geld, kann diese jedoch in jungen Jahren mit Hilfe von Tatendrang, Agilität und Flexibilität relativ einfach ausgleichen.

Ihn stört es nicht, dass schon Mitte des Monats das Geld weg ist, dafür hat er schließlich 2 Wochen gut Party gemacht und das Leben genossen. Der nächste Monatsanfang ist ja schon in Sicht.

André erkennt jedoch nicht, dass dahinter negative Glaubenssätze liegen, die ihn zu seinem verschwenderischen Verhalten antreiben.

Erst in späteren Jahren stellt er fest, dass er nie genug Geld hat, obwohl er jetzt doch deutlich mehr verdient.

Er kann einfach sein Geld nicht gut zusammen halten, egal was er anstellt. Erst als er die zugrunde liegenden Glaubenssätze verändert, entspannt sich seine finanzielle Mangelsituation.

 

Glaubenssätze über Beziehungen

Glaubenssätze Beziehungen

Ein letztes Beispiel:

Bettina ist Mitte 40 und sie hat ein echtes Problem mit Männern.

Ihre Beziehungen beginnen immer wunderschön, doch schon nach kurzer Zeit kühlt die so feurig begonnene Beziehung dann deutlich ab und es wird zäh und voller Schwere.

Anfangs dachte sie noch es war halt noch nicht der Richtige dabei, doch irgendwann erkennt sie ein Muster und ihr dahinter liegender Glaubenssatz „Männern kann man einfach nicht vertrauen“.

Und so kommt es wie es kommen muss

Dieses mangelnde Vertrauen schafft immer wieder Kälte und Distanz in ihren Beziehungen, verursacht Eifersuchtsdramen und verbannt jegliche Leichtigkeit aus ihren Beziehungen.

Erst nachdem Bettina ihren Glaubenssatz verändert hat, konnte sie eine Partnerschaft eingehen, die getragen ist von Leichtigkeit, Respekt und Vertrauen.

 

Welche Lebensbereiche sind betroffen ?

Weiter oben habe ich nur drei der wichtigsten Lebensbereiche angerissen, nämlich beruflicher Erfolg, Geld und Beziehungen.

Ausnahmslos ALLE Lebensbereiche sind jedoch betroffen, wenn es um positive als auch negative Glaubenssätze geht.

Negative Glaubenssätze liegen wie ein Schatten über

  • Körper, Gesundheit & Wohlbefinden
  • Beziehungen
  • Beruf & Erfolg
  • Geld, Wohlstand & Fülle
  • Lebensqualität & Freizeit
  • usw.

 

Was sind die Folgen?

Glaubenssätze entscheiden darüber, was du wahrnimmst und worauf du deinen Fokus richtest.

Sie bestimmen auch was an Informationen du aufnimmst, welche du ausfilterst und deshalb auch wie du die Welt im Ganzen siehst.

Für den einen ist sie ein schöner Ort für den Anderen ein Ort des Schreckens.

Wenn du deine negativen Glaubenssätze nicht erkennst und in positive Bahnen lenkst, wird sich dieser selbst erhaltende Kreislauf fortsetzen.

Im schlechtesten Fall hast du niemals realisiert, dass es auch hätte anders laufen können.

Wir stellen Glaubenssätze in der Regel nicht in Frage, weil wir denken die Welt ist so und durch uns nicht veränderbar.

Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind, sondern wir sehen sie, wie wir sind (Talmud)

Das was du glaubst wird für dich zur Realität

Niemand wünscht sich bewusst eine Realität, die er nicht möchte, aber genau so wirken Glaubenssätze.

Sie entziehen sich unserem bewussten Verstand und wirken auf unbewusster Ebene.

Wir können Sie nur anhand der Wirkungen erkennen, die sie hervor bringen.

Ein freudvolles Leben in Gesundheit, Glück und Wohlstand wird durch eine positive Lebenseinstellung hervorgerufen und diese stützt sich im Kern auf positive Glaubenssätze.

 


Im nächsten Teil geht es darum, die verschiedenen Arten von Glaubenssätzen kennenzulernen. Dies ist entscheidend dafür welche Techniken du anwenden kannst, um diese zu verändern.

Wenn du hier erst eingestiegen bist, dann möchtest du vielleicht auch die anderen Teile lesen. Hier sind die Links dazu.

Start der Blog-Post Reihe: Glaubenssätze dauerhaft verändern
Teil 1/7: Was sind Glaubenssätze und wie entstehen sie ?
Teil 2/7: Auf welcher Ebene wirken Glaubenssätze ?
Teil 3/7: Welchen Einfluss haben Glaubenssätze auf dein Leben ?
Teil 4/7: Welche Arten von Glaubenssätzen gibt es ?
Teil 5/7: Negative Glaubenssätze finden?
Teil 6/7: Limitierende Glaubenssätze verändern
Teil 7/7: Mögliche Blockaden beim Arbeiten mit Glaubenssätzen

 

Mario

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*