Teil 6/7: Limitierende Glaubenssätze verändern

Wie kannst du limitierende Glaubenssätze verändern ?

Wie bei allen Themen, bei denen Menschen sich mit Problemen auseinanderzusetzen haben, so gibt es auch beim Thema Glaubenssätze verändern verschiedene Methoden und Techniken, die sich über die letzten Jahre etabliert haben.

Glaubenssätze verändern

Ich möchte hier nicht die verschiedenen Lager auf den Plan rufen, nur um Glaubenskriege zu führen. Meine eigene persönliche Meinung hierzu ist:

Jede Methode, die Glaubenssätze verändern kann und funktioniert (s.u.) , hat ihre Berechtigung und findet auch den passenden Anwender .. oder Seminarbesucher 🙂

 

Was meine ich damit?

Wenn du glaubst, du musst eine NLP-Ausbildung machen die mehrere Wochen, Monate oder gar Jahre dauern kann, damit du erfolgreich deine Glaubenssätze verändern kannst, dann stimmt das genau so für dich!

Wenn du ein(e) echte „THE WORK“ AnhängerIn bist, dann wirst du keine andere Methode neben dieser bestehen lassen oder gar selbst anwenden. Dann wird es bei dir „ausschließlich“ mit diesem Prozess Resultate geben.

Wenn du glaubst es dauert 7 Tage oder, wenn du glaubst es geht auch in 30 Minuten .. IMMER wirst du Recht behalten.

Schließlich ist auch das ein Glaubenssatz, wenn du der Meinung bist, dass etwas was dich 30 Jahre lang begleitet hat, nicht in 30 Minuten aufgelöst werden kann oder dass es womöglich ganz einfach und ohne größere Leidensprozesse geht ?

Geht doch! Glaubenssätze verändern kann auch schnell und einfach gehen

Die wichtigsten Methoden, wenn du Glaubenssätze verändern möchtest, findest du in meinem neuen Buch: Aktion ++ 50 Exemplare kostenlos ++Wenn du schnell bist und zu den ersten 50 Interessenten gehörst, dann bekommst du mein Buch komplett kostenlos. Hier mehr erfahren >>

Die passende Methode wählen

Im Grunde kann sich jeder SEINE passende Methode wählen, wenn er das Augenmerk auf folgende Kriterien richtet:

  • a.) Ist die Methode zur Selbstanwendung geeignet?*
  • b.) wie schnell geht es / wie effizient ist es? (sowohl der zeitliche Aufwand zum Erlernen und zur Anwendung selbst; aber auch die Zeit, die vergeht bis sich Veränderungen zeigen)
  • c.) wie einfach ist es für den Anwender? (braucht er Ausbildungen, einen Sparringspartner z.B. Coach usw.)
  • d.) Sind die Veränderungen dauerhaft?

*Kurze Anmerkung zu a.)
Ich halte dies deswegen für wichtig, weil es mir unrealistisch erscheint, dass plötzlich Millionen von Betroffenen Personen sich einsichtig Hilfe bei Coaches, Beratern, Therapeuten, Heilpraktikern usw. sucht. Es sei denn so eine Behandlung würde in Zukunft von der Krankenkasse bezahlt 🙂  (eher nicht, da unbezahlbar)

Selbstverantwortung wird also etwas sein, was über kurz oder lang eine maßgebliche Rolle spielen wird.

 


Meine Frage an dich als Leser:

Welche Erfahrungen hast du mit Methoden zur Veränderung von Glaubenssätzen gemacht? Was hat bei dir funktioniert? Wie schnell ging es und war es dauerhaft? Bitte teile deine Erfahrungen hier unten im Kommentarfeld. Danke

Mario

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*